STONE Exklusiv Bau GmbH.
Brauhausstraße 67
2320 Schwechat - Rannersdorf
Öffnungszeiten
Mo–Do: 8 Uhr – 17 Uhr
Freitag: 8 Uhr – 14 Uhr
Ein Projekt für die Ewigkeit: Stone erhält neuen Firmenstandort
News Image

In Anwesenheit zahlreicher Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter fiel bei einem Grillfest Ende Juni der Startschuss für die Errichtung des neuen Firmengebäudes von Stone in Lanzendorf. Als Aushängeschild der Marke Stone werden die Büros, Schauräume, Lagerhallen und Freizeitbereiche alle Stücke spielen, im Vordergrund stehen stets der Servicecharakter und der Dienstleistungsanspruch. Schließlich ist der Kunde König.

So können beispielsweise die von den Geschäftspartnern wechselnd ausgestellten Oberflächen und Bodenbeläge vor Ort betrachtet und angefasst werden, die Parkplätze für Kunden sowie Mitarbeiter verfügen über Auflade-Stationen für Elektro- und Hybridfahrzeuge. Von den Stone-Projektleitern werden solche Fahrzeuge schon seit Jahren benutzt. Tiefenbohrungen für thermische Energie, um die natürlichen Vorteile des Standorts zu nutzen, Photovoltaik-Anlagen sowie eine Wasserstofftankstelle für eine etwaige zukünftige Inanspruchnahme gehören ebenso zur Ausstattung der neuen Anlage, die sich zu einem sehr hohen Teil selbst mit Energie versorgen kann. Schließlich verfügt über eine ISO 14001-Zertifizierung für Umweltmanagementsysteme und will diesem – weltweit anerkannten – Standard weiterhin gerecht werden.

Grillbereich und Schwimmkanal

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden zudem ein Fitnessraum, ein Schwimmkanal, eine Grillterrasse mit großer Küche sowie ein Garten zur Verfügung stehen, damit sie sich täglich kurze Auszeiten nehmen können.

„Ein nach Möglichkeit energieautarkes Gebäude zu errichten, das den Anforderungen der Kunden ebenso gerecht wird wie jenen des Personals, ist ein seit Jahrzehnten gehegter Traum von mir“, sagt Geschäftsführer Musa Gürleyen. „Wir verbinden Moderne und Klassik und kombinieren verschiedene Stile miteinander, damit unsere Kunden gleich vor Ort sehen können, welche Baustile für sie infrage kommen. Unsere Absicht ist nichts Geringeres als einen Standort zu verwirklichen, der für die nächsten 100 Jahre keine umfangreichen Nachrüstungen mehr erfordert, weil das Fundament für die Innovationen und Entwicklungen der Zukunft schon gelegt wurde.“